Verband

Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V.

Die ANGA vertritt die Interessen von mehr als 200 Unternehmen der deutschen Breitbandbranche. Gegenüber Politik und Marktpartnern setzt sich der Verband für investitions- und wettbewerbsfreundliche Rahmenbedingungen ein.

Zu den Mitgliedsunternehmen der ANGA zählen Vodafone, Unitymedia, Tele Columbus (PYUR), Telekom Deutschland und eine Vielzahl lokaler und mittelständischer Netzbetreiber,  die insgesamt ca. 17,6 Mio. Kabelkunden mit TV und 7,7 Mio. Haushalte mit schnellem Internet versorgen. In den nächsten Jahren werden die ANGA-Mitgliedsunternehmen ca. 74 Prozent der deutschen Haushalte Breitbandanschlüsse mit Gigabit-Geschwindigkeiten anbieten können - sei es über glasfaserbasierte HFC-Netze oder Glasfaser bis ins Haus.

Zu den Mitgliedern gehören auch führende Ausrüster wie Arris, Cisco, Nokia, Teleste und Wisi. Neben der politischen Interessenvertretung verhandelt der Verband urheberrechtliche Gesamtverträge mit den Verwertungsgesellschaften und stellt seinen Mitgliedsunternehmen Musterlizenzverträge für die Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte zur Verfügung. 

Über eine Tochtergesellschaft ist der Verband Veranstalter der ANGA COM, Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel und Satellit (www.angacom.de). Die Veranstaltung konnte zuletzt 500 Aussteller und 21.700 Teilnehmer aus 78 Ländern verzeichnen.



Cable Europe (European Cable Communications Association)

Die ANGA vertritt die Interessen ihrer Mitglieder auch auf der europäischen Ebene und steht dazu im regelmäßigen Austausch mit Vertretern der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments.
Wichtige Unterstützung bei ihrer Arbeit in Brüssel erhält sie von Cable Europe, dem europäischen Dachverband der Kabelnetzbetreiber. Dieser vertritt Mitglieder aus 18 europäischen Mitgliedsstaaten und der Schweiz.

Weiterlesen

Mitglieder