Mitgliederworkshops

Mitgliederworkshops

ANGA-Mitgliederworkshop: Breitbandmessung und neues Minderungsrecht

Das Breitbandmesstool der Bundesnetzagentur (BNetzA) ist mittlerweile im Markt etabliert und bei vielen Kunden bekannt. Bisher haben Messungen mit dem Messtool keine unmittelbaren Rechtswirkungen. Sie fließen aber in den jährlichen Bericht zu Breitbandmessungen der BNetzA ein.

Mit Inkrafttreten des TK-Modernisierungsgesetzes am 1. Dezember 2021 bekommt das Messtool eine neue Bedeutung: Das Gesetz schafft zusätzliche Verbraucherrechte für den Fall, dass der Internetanschluss nicht die vertraglich vereinbarte Leistung erbringt und diese Schlechtleistung mit dem BNetzA-Messtool ermittelt wurde. Die BNetzA erarbeitet derzeit Regelungen zur Festlegung der Details. Am 8. September veröffentlichte sie den Entwurf einer Allgemeinverfügung zur Konkretisierung der gesetzlichen Voraussetzungen. Außerdem legte die Behörde den Entwurf einer Handreichung zum BNetzA-Messtool vor. Die ANGA wird zu beiden Entwürfen Stellungnahmen erarbeiten.

Neben den rechtlichen Voraussetzungen sind die technischen Aspekte des Messtools für Netzbetreiber von großer Bedeutung. Die Messungen der BNetzA führen gerade bei Produkten mit hohen Bandbreiten immer wieder zu Diskussionen. Insbesondere das Routing von den Netzbetreibern zur Messplattform hat in der Vergangenheit regelmäßig zu Fehlmessungen geführt. Die aktuelle Einführung eines „Autonomous System“ (AS) am DE-CIX hilft, die Messungen transparenter darzustellen. Die ANGA steht mit der BNetzA im regelmäßigen Austausch dazu, wie das Messtool im Sinne der Netzbetreiber verbessert werden kann, um möglichst korrekte Messungen zu erzielen. Daneben stehen Zertifizierungen von Messtools der Betreiber zur Diskussion.

Über die Entwicklungen in diesen beiden Bereichen informieren wir Sie in unserem ANGA-Mitgliederworkshop am 6. Oktober von 10:00 bis 11:30 Uhr.

9:55 Uhr
Eröffnung des GoToWebinars

10:00 – 10:05 Uhr
Begrüßung
Thomas Braun, Präsident ANGA

10:05 – 10:45 Uhr
Teil 1: Messtool und Anbindung an den DE-CIX

1) Überblick über Status der Diskussionen mit BNetzA
    Carsten Engelke, ANGA
2) Anbindung der Netzbetreiber an ein „Autonomous System“ (AS) am DE-CIX
    Anton Schauer, komro
3) Fragen der Mitglieder

10:45 – 11:25 Uhr
Teil 2: Rechtsfolgen bei Nichterreichen der vertraglich geschuldeten Bandbreite

1) Hintergrund: Regelungen im neuen TKG
    Dr. Franziska Löw, ANGA
2) Konkretisierung durch BNetzA-Verfügung
    Jan Dombrowski, Vodafone/ Dr. Franziska Löw, ANGA
3) Bewertung aus Praxissicht
    Jan Dombrowski, Vodafone
4) Fragen der Mitglieder

11:25 – 11:30 Uhr
Abschluss der Veranstaltung

Fragen? 

Bitte wenden Sie sich bei Fragen oder Anregungen zum Workshop an Clemens Brandt.