Presse
25. APRIL 2016

Kabelnetzbetreiber gewinnen 600.000 Breitbandinternetkunden hinzu

  • Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber (ANGA) veröffentlicht aktuelle Branchenzahlen für den Breitbandinternet- und Kabelfernsehmarkt
  • Kabelinternet dank weiträumiger Verfügbarkeit und hoher Bandbreiten bei Kunden immer beliebter; rund ein Drittel bucht Produkte mit 100 MBit/s und mehr
  • Kabelnetzbetreiber mit stabilem Kabelfernsehgeschäft und Wachstum bei Pay-TV


Köln/Berlin, 25. April 2016 – Die deutschen Kabelnetzbetreiber gewannen im vergangenen Jahr rund 600.000 Internetkunden hinzu und versorgen aktuell 6,6 Mio. Haushalte in Deutschland mit Hochgeschwindigkeitsinternet. Das geht aus Branchenzahlen hervor, die der Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber (ANGA) heute veröffentlicht hat. Kabelkunden buchen demnach besonders hohe Bandbreiten: Aktuell fragt schon jeder Dritte Kabelinternetkunde Anschlüsse mit 100 MBit/s und mehr nach.

Hierzu ANGA-Präsident Thomas Braun: „Mit Angeboten von bis zu 400 MBit/s und einer Verfügbarkeit in 72 Prozent der Haushalte bleiben die Kabelnetzbetreiber im Breitbandinternetmarkt auch 2016 auf der Überholspur. Der kommende Standard DOCSIS 3.1 wird die Leistungsfähigkeit der Kabelnetze ab 2017 noch einmal deutlich erhöhen.“

Steigende Zahlen vermelden die Kabelnetzbetreiber auch bei der Nachfrage nach Pay-TV. Gegenüber dem Vorjahr entschieden sich weitere 260.000 Haushalte für kostenpflichtige zusätzliche Programmpakete; insgesamt ein Zuwachs von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Kabelfernsehhaushalte ist mit 17,9 Millionen weitestgehend stabil geblieben.

„Die Kabelnetzbetreiber können mit dem Jahr 2015 sehr zufrieden sein. Wir konnten uns im Fernsehmarkt gegen die neue onlinebasierte Konkurrenz behaupten und haben im Breitbandmarkt noch einmal deutlich zugelegt, insgesamt ein gutes Ergebnis“, so Braun resümierend.

Die Branchenzahlen wurden in zwei Faktenblättern veröffentlicht. Sie stehen Ihnen auf der Website www.anga.de zum Download bereit.



16-04-25_PM_ANGA Branchenzahlen 2016 (pdf, 23 KB)

Mitglieder