Presse
25. MAI 2007

ANGA Cable schließt mit Rekordzahlen und wird 2008 zur Breitbandmesse

  • Erneuter Besucherzuwachs stärkt Position als führende Branchenmesse in Europa.
  • Glasfasertechnik und steigende Bandbreiten beflügeln Nachfrage nach Triple Play.
  • Aussteller begrüßen neuen Messenamen "Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit".
  • Termin für 2008: 27. bis 29. Mai in Köln


Anga07_191-jpg_Kopie_0c81b905ed DSC_0155_Kopie_e3132df998 DSC_0187_Kopie_6bc45f3e0c


Mit einem neuerlichen Besucherrekord ist heute in Köln die 9. ANGA Cable zu Ende gegangen. Insgesamt nahmen erstmals mehr als 10.000 Fachbesucher an der Kongressmesse für Kabel, Satellit und Multimedia teil. Damit hat die ANGA Cable die Vorjahreszahlen sowohl auf der Besucher- als auch auf der Ausstellerseite erneut übertroffen.

367 Anbieter aus 31 Ländern präsentierten sich auf über 20.000 qm Brutto-Ausstellungsfläche. Im Vorjahr waren es 308 Aussteller bei 9.400 Besuchern. Neben der spürbaren Investitionsbereitschaft der deutschen Kabelnetzbetreiber trug auch der hohe Anteil internationaler Besucher zu einer durchweg positiven Stimmung bei. Der messebegleitende Fachkongress ANGA Cable Convention verzeichnete dieses Jahr erstmals über 1.200 Teilnehmer und eine deutlich gestiegene Präsenz von Programmveranstaltern und Vertretern der Medienpolitik.

„Die vergangenen drei Tage haben ein klares, positives Signal in den Markt gegeben,“ erklärte Thomas Braun, Präsident der ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber. „Die Netzbetreiber geben jetzt richtig Gas. Dem Netzausbau folgen fast täglich wachsende Bandbreiten und Produktbündel. Wir wollen die Zahl unserer Triple-Play-Kunden bis nächstes Jahr vervielfachen.“

Herbert Strobel, Vorsitzender des Fachverbandes Satellit & Kabel im ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.) zeigte sich stellvertretend für die Aussteller mit dem Messeverlauf hoch zufrieden und begrüßte die Aufwertung des Begriffs „Breitband“ im Messenamen: „Angesichts des Siegeszugs des Triple Play und der Konvergenz der Netztechnologien ist die neue Namensgebung konsequent und trägt dazu bei, der Messe langfristig ihre Spitzenposition zu sichern.“

Top-Themen der diesjährigen Veranstaltung waren Technik und Strategien für erfolgreiche Triple-Play-Angebote, darunter der neue Kabelinternet-Standard DOCSIS 3.0 für bis über 100 MBit/s und hybride Plattformlösungen zur Kombination von DVB- und IP-Diensten.

Die nächste ANGA Cable findet vom 27. bis 29. Mai 2008 wieder in Köln statt.

Für weitere Informationen: www.angacable.de

Fotoauswahl in Druckqualität hier:



PM_AC_2007_240507d (pdf, 48 KB)

Mitglieder