Veranstaltung
15. AUG. 2018

Volldigitalisierung der Kabelnetze

Thüringer Mediengespräch der TLM

Illustration_Desktop_FINAL_Retina

Nachdem Rundfunkprogramme über Antenne und Satellit bereits ausschließlich digital verbreitet werden, steht nunmehr 2018 die Volldigitalisierung im TV-Kabel der großen Kabelnetzbetreiber mit der Umstellung vom analogen auf das digitale Kabelfernsehen an.

Die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und das Projektbüro Digitales Kabel veranstalten am 15. August 2018 in Suhl eine regionale Informationsveranstaltung zum Analog-Digital-Umstieg in den Thüringer Kabelnetzen. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessenten, insbesondere an Vertreter der Wohnungswirtschaft, der Politik und des Handels sowie Rundfunkveranstalter, regionale Kabelnetzbetreiber und Verbraucher.

Informiert wird über die in Thüringen konkret geplanten Maßnahmen und die vorgesehenen Umstellungstermine. Die Kabelnetze sind ein Hauptverbreitungsweg gerade für regionale und lokale Angebote sowie weitere von der TLM zugelassene TV-Programme, so dass die TLM den Umstieg in Thüringen begleitet. Erste Regionen wurden im Frühjahr 2018 bereits umgestellt. Aktuell wird der großflächige Umstieg auf die volldigitale Kabelversorgung vorbereitet. Für diejenigen Fernsehzuschauer, die noch analoges Kabelfernsehen nutzen wollen, bedeutet dies die Anschaffung neuer Empfangsgeräte.

Außerdem steht für die Kabelkunden nach der Umstellung eventuell ein Sendersuchlauf an, da im Zuge des Umstiegs eine Neusortierung der Programme vorgenommen wird. Vom Analog-Digital-Umstieg werden auch die Radiohörer betroffen sein, die das Kabel für den Radioempfang nutzen. Netzbetreiber wie PŸUR, Telekom und Vodafone werden mit dem Ende des analogen Kabelfernsehens in ihrem gesamten Netzgebiet auch die analoge Radioverbreitung einstellen.

Die TLM lädt alle Interessenten herzlich ein und freut sich auf Fragen und Hinweise sowie auf einen intensiven Erfahrungsaustausch und anregende Diskussionen.

Anmeldungen sind hier möglich. 


Mitglieder