Veranstaltung
28. MÄRZ 2019

ATRT-Workshop "Sicherheit im Internet-of-Things (IoT)"

mit Fokus auf den »Massenmarkt«

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (Invalidenstraße 48, 10115 Berlin)
plush-design-studio-466466-unsplash

Das Internet of Things (IoT) ist bereits heute Realität. Die Zahl der vernetzen Geräte steigt weiter. Bis zum Jahr 2020 sollen weltweit schätzungsweise 20,4 Milliarden vernetzter Geräte im Einsatz sein. Mit deren Einsatz erlangt die Frage der Sicherheit erhebliche Bedeutung.

Netzbetreiber, Geräte- und Softwarehersteller oder Endnutzer sind plötzlich nicht nur Lieferant, Hersteller oder Käufer, sondern können auch mögliche Zielscheibe oder unbemerkter Multiplikator von Attacken aus dem Netz sein.

In einem gemeinsamen Workshop möchten der Ausschuss für technische Regulierung in der Telekommunikation (ATRT) mit Vertretern aus den Unternehmen und den Behörden die Risikosphären, Verantwortlichkeiten und Einflussfaktoren näher beleuchten und auf die Herausforderungen aufmerksam machen. Ziel der Veranstaltung soll es sein, diese Herausforderungen besser kennenzulernen und Maßnahmen aufzuzeigen, die von allen Beteiligten, auf den unterschiedlichen Stufen der Wertschöpfungskette ergriffen werden können bzw. die es noch zu ergreifen gilt.

  • Donnerstag, 28. März 2019
  • 10.00 – 16.15 Uhr
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (Invalidenstraße 48, 10115 Berlin)

Die Agenda finden Sie hier oder unten im Download

Bitte melden Sie sich bis spätestens 22.03.2019 an. Das Anmeldeformular finden Sie hier oder unten im Download. Die Teilnahme ist kostenfrei und nur nach Anmeldung möglich.

Der Ausschuss für technische Regulierung in der Telekommunikation (ATRT) ist ein unabhängiger Beratungsausschuss für die Bundesnetzagentur.

Photo by Plush Design Studio. 



2_ATRT-IoT-Tag-Agenda-28-März-2019-Berlin (pdf, 49 KB) 3_ATRT-IoT-Tag-Anmeldung (pdf, 38 KB)

Mitglieder