Blog
04. JULI 2018

ANGA zeichnet Erklärung auf GigabitGipfel.NRW

180703 MWIDE GigabitGipfelNRW 08

Auf dem ersten GigabitGipfel.NRW hat Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart mit den führenden Netzbetreibern sowie ANGA und weiteren Branchenverbänden eine Zusammenarbeit zur Schaffung flächendeckender gigabitfähiger Netze bis 2025 vereinbart. Bis spätestens 2022 sollen alle Gewerbegebiete und Schulen angeschlossen sein. 

Die Ergebnisse des Gigabit-Gipfels:

  • Die Netzbetreiber liefern dem Wirtschaftsministerium Daten zu vorhandenen und für den eigenwirtschaftlichen Ausbau in Frage kommenden Netzen. So wird die strategische Planung der Förderung in Ergänzung zu den Vorhaben der Unternehmen gewährleistet.
  • Das Land wirkt auf schnellere und einheitlichere Genehmigungsverfahren für die Ausbauarbeiten sowie die Nutzung schnellerer und kostengünstigerer Verlegemethoden hin.
  • Land, Netzbetreiber und Verbände werden künftig zusammen mit der kommunalen Ebene und den Kammern in Arbeitsgruppen prioritär den Ausbau für „Gewerbegebiete“ und „Schulen“ voranbringen.

180703 MWIDE GigabitGipfelNRW 03

Die ANGA begrüßt:

  • dass der eigenwirtschaftliche Ausbau Vorrang hat.
  • dass sich die Förderung des Landes auf alle Bereichen konzentriert, wo keine gigabitfähigen Netze vorhanden sind und sich die Förderung auf den Ausbau der Glasfasernetze fokussiert.
  • dass das Land auf schnellere und einheitlichere Genehmigungsverfahren für die Ausbauarbeiten sowie die Nutzung schnellerer und kostengünstigerer Verlegemethoden hinwirkt.

Die Pressemitteilung der Landesregierung NRW finden Sie hier

Die Erklärung finden Sie hier und unten im Download.

Fotos: © MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt 



Erklärung_GigabitGipfel.NRW (pdf, 2 MB)

Mitglieder